Herzlich willkommen auf der Homepage unserer evangelischen Kirchengemeinden Effringen und Schönbronn!

Schön, dass Sie hier vorbeischauen.

Wir möchten Sie über die Angebote unserer Kirchengemeinden informieren, auf aktuelle Veranstaltungen hinweisen und ihre Fragen und Anregungen aufgreifen.

Als evangelische Christinnen und Christen vor Ort leben, feiern und teilen wir das Leben und den Glauben.

Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Gottesdiensten, Gruppen und Kreisen, Chören und Veranstaltungen und freuen uns auf viele Begegnungen mit Ihnen.

Im Namen der Kirchengemeinden Effringen und Schönbronn

Ihre Pfarrerin Lisbeth Sinner

Predigt Podcast vom 11.04. jetzt online!

Online Kinderkirche Effringen vom 18.04.2021

Aktuelle Meldungen aus den Kirchengemeinden

Rückblick zu den Gottesdiensten am 18. April 2021

Eindrücke aus den Gedenkgottesdiensten am vergangenen Sonntag

 

„Es war einmal…. im Jahr 2020 als sich ab März die Welt veränderte“

Mit ausgewählten Zitaten möchten wir Sie und Euch teilhaben lassen an den Berichten des vergangenen Sonntags.

Aus dem Palliativteam des Landkreises berichtete Elke...

mehr

Termine * Gottesdienste * Öffnungstage des Café’s * Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.04.21 | Prälat i. R. Ulrich Mack wird 70 Jahre alt

    Der Stuttgarter Prälat im Ruhestand Ulrich Mack wird am 20. April 70 Jahre alt. Landesbischof Frank Otfried July würdigt ihn als „Prediger des Evangeliums mit Herz und Verstand“, der die biblische Botschaft gegenwärtig und ihre Relevanz für die heutige Zeit deutlich machen wollte.

    mehr

  • 19.04.21 | „Woche für das Leben“ hat begonnen

    Die ökumenische „Woche für das Leben“ widmet sich bis 24. April der Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen. Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July und der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dr. Gebhard Fürst, feiern gemeinsam einen Abschlussgottesdienst.

    mehr

  • 17.04.21 | 500 Jahre Wormser Reichstag

    Beim Reichstag in Worms sollte Martin Luther - dessen Ideen sich inzwischen weit verbreitet hatten - seine Lehre und seine Schriften widerrufen. Doch dazu kam es nicht. Luther verweigerte den Widerruf, was schließlich zur Reichacht und zum Verbot seiner Schriften führte.

    mehr

Alle Meldungen der Landeskirche finden Sie auf www.elk-wue.de .